Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Gesundheit der Hunde
Zum Schutze anderer Hunde und Hundehalter und sonstiger Personen erklärt der Hundehalter (Teilnehmer), dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten ist sowie sein Hund über einen wirksamen, vollen Impfschutz verfügt. Bei Welpen genügt altersgemäßer Impfschutz.
Eine Haftung für fahrlässig verursachte Krankheiten und/oder Verletzungen der Hunde oder Teilnehmer wird nicht übernommen.

§ 2 Versicherungsschutz
Zum Schutze anderer Hundehalter und sonstiger Personen sind Beratungen, Trainings und/oder Seminare nur mit gültigem Hundehalterhaftpflichtversicherungsschutz möglich. Eine Aufhebung des Versicherungsschutzes ist unverzüglich mitzuteilen. Der Hundehalter verpflichtet sich, den neuen Versicherer und die Versicherungsnummer mitzuteilen.

§ 3 Übertragbarkeit des Vertrages
Ein Vertrag ist nach Individualabrede übertragbar auf andere Hunde. Eine Übertragung auf andere Personen ist nicht möglich. Innerhalb eingeteilter Kurse können Hunde nur nach Individualabrede gewechselt werden.

§ 4 Bezahlung
Zahlung erfolgt spätestens zu Beginn der vereinbarten Beratung, des Trainings, Seminars oder Themenabends. Der Betrag kann in bar oder per Überweisung entrichtet werden. Bei Überweisung ist eine Gutschrift spätestens am Tag vor der vereinbarten Beratung, des Trainings, Seminars oder Themenabends erforderlich.

§ 5 Krankheit oder Unfall des Hundes oder Hundehalters
Bei Krankheit oder Unfall des Hundes oder Hundehalters, die bzw. der eine Teilnahme vorübergehend verhindert, werden die Beratungen, Trainings oder Seminare zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Ein entsprechendes Attest ist erforderlich.
Bei dauerhafter Verhinderung durch Unfall, Krankheit oder Tod des Hundes, erfolgt Erstattung der noch nicht in Anspruch genommenen Leistungen. Ein entsprechendes Attest ist erforderlich.

§ 6 Rücktritt
Ohne Einhaltung einer Frist behalte ich mir vor, vom Vertrag zurück zu treten, wenn der Teilnehmer bei der Ausbildung und/oder im Umgang mit dem Hund gegen das Tierschutzgesetz verstößt, wenn der Hund den Impfschutz verloren hat, wenn der Hund krank ist, insbesondere eine ansteckende Krankheit hat, wenn der Hundehalter den Versicherungsschutz verloren hat oder wenn durch das Verhalten des Hundehalters oder seines Hundes andere Teilnehmer, sonstige Personen oder Hunde gefährdet werden.

§ 7 Haftung
Jeder Hundehalter haftet für den durch sich, einen von ihm beauftragen Dritten oder seinen Hund entstandenen Schaden. Eine Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.
Eine Haftung für Schäden, die durch Hundehalter, durch Dritte und/oder deren Hunde herbeigeführt werden, wird nicht übernommen.
Es Besteht keine Haftung für fremdes Eigentum.
Ein Haftungsausschluss besteht nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

§ 8 Betriebsferien / Ausfälle
Bei Betriebsferien aufgrund Urlaubs oder Fortbildung bzw. Ausfällen in Folge Krankheit oder Unfalls findet kein Trainingsbetrieb statt. Bei Ausfällen finden Ersatztermine statt.

Blog

Newsletter

Melde dich für aktuelle Termine und Themen in meinem Newsletter an.

Kontakt

BVZ Hundetrainer oberhausen thomas suster

Thomas Suster

Preußenstr. 38, 46149 Oberhausen
0170 5510 982   jule@thomas-suster.de
 
Datenschutz